Turnhallen

4 Beiträge

Sonnengrundschule

Umbau der Turnhalle der Sonnengrundschule Berlin

Auftraggeber: Bezirksamt Neukölln
Realisierung 2009-2011
Planungsteam: Kloster ARCHITEKTEN – D. Kloster Architekten & Ingenieure GmbH

Im Jahr 2011 wurde im Rahmen des Student Support Service Programms die Turnhalle der Sonnengrundschule von Grund auf saniert. Neben der Schadstoffsanierung des Gebäudes stand die energetische Sanierung im Mittelpunkt.
Es wurden die Fenster und Außentüren erneuert und eine Fassadendämmung angebracht. Die Dachdämmung wurde ebenso verbessert und der Hallenboden gedämmt.

Im Innenraum der Halle kam ein flächenelastischer Sportboden mit Linoleumbelag zum Einsatz. Die Wände und Decken erhielten eine nutzungsbedingte Ertüchtigung durch eine Prallwand und eine Akustikdecke.

Eduard Möricke Schule

Neubau, Berlin-Neukölln

Auftraggeber: Bezirksamt Neukölln, berlin
Realisierung: 2003 – 2005
Planungsteam: Kloster ARCHITEKTEN – D. Kloster Architekten & Ingenieure GmbH

Umfang: Neubau eines Schulgebäudes mit Turnhalle und Gymnastikraum für ca. 420 Schüler in 20 Klassen. Anbau einer Mensa mit Freizeiträumen einem Gymnastikraum.

Im Jahr 2003 erhielt die Eduard-Mörike-Schule eine vom Land Berlin genehmigte Nutzflächenerweiterung von ca. 400 m². Der zuvor eingereichte Bauantrag sah eine Schulerweiterung von ca. 800 m² vor, die jedoch auf Grund drastischer Reduzierungen nicht umgesetzt werden konnte. Es entstand ein Neubau mit Mensa und Küche und Gruppenräumen.

An die bestehende Turnhalle wurde ein Gymnastikraum angegliedert.

Nach einer siebenmonatigen Bauzeit wurde der Neubau im Januar 2005 übergeben.

Kepler Schule

Neubau eines Erweiterungsbaus für die Kepler-Schule (Sekundarschule), Berlin-Neukölln

Auftraggeber: Bezirksamt Neukölln, Berlin
Realisierung 2009 – 2012
Planungsteam: Kloster ARCHITEKTEN ­- D. Kloster Architekten & Ingenieure GmbH

Im Rahmen der Berliner Schulreform wurde die Kepler-Schule im Jahr 2010 mit einem Erweiterungsbau zu einer Sekundarschule umgebaut. Hierzu wurde auf dem bestehenden Grundstück ein Neubau errichtet, um für den Ganztagsbetrieb notwendige zusätzliche Räume zu schaffen. Es handelt sich um eine Cafeteria für rd. 40 Personen. Die weiteren Räume sind zusätzliche Freizeiträume, ein Kunst-Unterrichtsraum, ein Kunst-Sammlungsraum sowie eine Bibliothek.

Regenbogenschule

9. Grundschule Neukölln (Regenbogen-Grundschule), Berlin
Neubau, Umbau und Sanierung inklusive Aula und Turnhalle

Auftraggeber: Bezirk Neukölln
Realisierung: 1994 – 2005
Planungsteam: Kloster ARCHITEKTEN – D. Kloster – Architekten & Ingenieure GmbH

In den Jahren von 1994 bis 1998 wurde die 9. Grundschule Berlin Neukölln erweitert und umgebaut. Der erste Bauabschnitt umfasste den Schulneubau mit Klassenräumen, Verwaltung und Turnhalle. Im zweiten Bauabschnitt folgte der Umbau von bestehenden Klassenräumen und Fachunterrichtsräumen.