Inneneinrichtung

1 Beitrag

Ida-Wolff-Gelände

Ärztehaus, Seniorenpflegeheim und Parkhaus

Auftraggeber: Vivantes GmbH
in Planung
Planungsteam: Kloster ARCHITEKTEN – D. Kloster – Architekten & Ingenieure GmbH

Das Ida-Wolff-Gelände wird neu strukturiert und modernisiert. Im südwestlichen Teil des Geländes, im Bereich der Kreuzung Fritz-Erler-Allee und Juchaczweg, soll ein siebengeschossiges Ärztehaus errichtet werden, das als „Landmark“ den südlichen Zugang des Klinikgeländes markiert. Daran anschließend entlang der Fritz-Erler-Allee ist ein vier- bis fünfgeschossiges Seniorenpflegeheim geplant. Es wird mit einigen Rückversätzen dem Verlauf der Straße folgen und dabei die Baumasse untergliedern. Von der vorhandenen Bebauung bleibt das geriatrische Krankenhaus erhalten und soll durch einen viergeschossigen Anbau erweitert werden. Im Juchaczweg ist die Errichtung einer Stellplatzanlage in Split-Level-Bauweise mit fünf und sechs Geschossen geplant. Dieses Bauwerk dient der Stellplatzversorgung für die Patienten, Besucher und Beschäftigten des gesamten Klinikums Neukölln.

Im Norden des Ida-Wolff-Geländes ist eine Feuerwehrdurchfahrt zwischen Juchaczweg und Zadekstraße geplant. Eine weitere Feuerwehrzufahrt mit Aufstellfläche soll von der Zadekstraße abgehen und zwischen dem Seniorenpflegeheim und dem geriatrischen Krankenhaus errichtet werden. Die Ver- und Entsorgung des Seniorenpflegeheimes und des geriatrischen Krankenhauses erfolgt komplett über das Klinikgelände mit E-Caddys. Zwischen den das Gelände umgebenden Straßen und den Gebäuden ist ein großzügiger Grünstreifen vorgesehen, welcher mit Bäumen, Büschen und anderen Pflanzen gestaltet wird. In der Mitte des Geländes wird ein befestigter Hof mit Sitzgelegenheiten und ein kleiner Park mit Bäumen und Pflanzinseln geplant.