Radiologie

1 Beitrag

Klinikum Neukölln

Umbauten, Sanierungen und Neugestaltungen

Auftraggeber: Vivantes GmbH
Realisierungen: 2006 – 2013
Planungsteam: Kloster ARCHITEKTEN – D. Kloster – Architekten & Ingenieure GmbH

Ab 2006 diverse Sanierungen und Umbauten im laufenden Betrieb. Diese beinhalten unter anderem die Abteilungen:
• Intensivmedizin
• Notfallaufnahme
• Linksherzkatheter
• Diverse Stationen (IMC, ITS, Normalpflege, Weaningstation)
• Linac A und B
• Komfortstation
• Hybrid-OP
• Dialyse

Zudem leitete das Büro Kloster ARCHITEKTEN den Ausbau der Station 3 bestehend aus Intermediate Care, Chest Pain Unit und ambulantem Operieren. In den Jahren 2013/2014 wurden ferner eine Weaningstation, die IMC Station, der Austausch der MRT´s, Linac A und B sowie die Errichtung eines Hybrid OP´s realisiert. Zu unseren jüngsten Projekten für das Vivantes Klinikum Neukölln gehört der Umbau der Dialyseeinrichtung sowie ein Anbau an die Abteilung Strahlenmedizin.

CT-MRT

Dialyse-Station

Weaning Station

Im Zuge der Umbaumaßnahmen auf der Station „Beatmung & Weaning“ und Schlaflabor entwickelte das Architekturbüro Kloster ARCHITEKTEN einen Entwurf zur atmosphärischen Projektion über den Patientenbetten. Das farbige Licht der über den Patientenbetten angebrachten Deckenscreens schafft für die Patienten, deren Aufenthaltsdauer mitunter mehrere Wochen beträgt, eine angenehme Umgebungsatmosphäre. Die Screens bilden einen reizvollen Kontrast zu der Monotonie, die durch die lange Aufenthaltsdauer auftritt. Neben der Wiedergabe des sogenannten heilenden Lichts können die Deckenscreens auch ein Untersuchungslicht, eine Übersichtsbeleuchtung, ein Leselicht, sowie ein Nachtlicht beinhalten. Das Projekt wird auch als Prototyp der Einzelbettzimmer der Station 31 ausgeführt.

Komfortstation

In den Jahren 2010-2012 wurde die ehemalige Cafeteria des Klinikum Neukölln zu einer Komfortstation mit 34 Betten ausgebaut. Die Zimmer sind modern und stilvoll gestaltet und verfügen über eine hochwertige Ausstattung. Die Komfortbereiche bilden eine organisatorische Einheit mit eigener Lounge und eigenem Restaurant mit Restaurant-Terrasse. Neben Patienten aus dem Ausland nutzen auch verstärkt Kassenversicherte mit einer Zusatzpolice die medizinische Versorgung im Hotelambiente. Die Komfortstation gilt als besonderes Aushängeschild der Vivantes Kliniken.